Sanfter Schulstart

Schuleinschreibung
Kooperation Kindergarten – Schule

Ziele

  1. Sanfter Übergang vom Kind–Sein zum Schulkind–Sein durch guten Austausch
  2. Vereinfachung der Kommunikation von zwei Kindergärten mit Grundschule und gute Zusammenarbeit
  3. Planungssicherheit durch geregelten, vereinheitlichten Ablauf

Ablauf

  1. Ausgabe der Beobachtungsbögen und Entbindung von der Schweigepflicht an Kindergärten (Dez.)
    – Mail von Sekretariat
  2. „Runder Tisch“ von Kindergärten und Schule (mit Besprechung der Kinder)
  3. Besuch der Klassenlehrer (Kl. 2) mit Beratungslehrer in den Kindergärten (Feb.)
    – Beobachtung der Kinder beim freien Spiel und bei der Vorschule, anschließendes Gespräch Klassenlehrer-Kindergarten
    – Terminabsprache: Klassenlehrer (zeitl. Rahmen: ein Tag pro Kindergarten)
  4. Elternabend (Feb.)
    – Einladung an Eltern über Kindergärten (Brief – Sekretariat)
  5. Schule spielen (Screening – Feb./März)
    – pro Tag ein Kindergarten
    – gemeinsame Einteilung der Gruppen
    – 2 Gruppen parallel am Vormittag
    – pro Gruppe: KL als Lehrer, 2 Beobachter (ideal FöL), eine Person des Kindergarten als stiller Teilnehmer wäre sinnvoll für sofortigen Austausch
    – keine persönliche Rückmeldung (am selben Tag), nur bei Auffälligkeiten während Screening vereinbaren KL einen Termin mit Eltern
    – für alle einheitlich verbindliches Material für Screening lagert in Lernwerkstatt – Geheimhaltungspflicht!
  6. Schuleinschreibung (in der Woche von „Schule spielen“)
  7. Ergebnisse des Screenings
    – Ergebnisse (v.a. Rückstellungen) des Screenings besprechen (KL, FöL, evt. Kindergarten)
    – Elterngespräche bei gesonderten Fällen
  8. Vorläufige Klasseneinteilung (Mai/Juni)
    – Vorgespräche der Schulleitung
    – evt. Rückfrage der Schulleitung bei Kindergärten
    – Bekanntgabe der Klasseneinteilung an Eltern erst Ende Juli (s. 10.)
  9. Klassenbesprechung (Juli)
    – KL mit je einem Vertreter der Kindergärten besprechen die zukünftigen Schüler der Klasse
  10. Schulbesuch der Kindergärten (Juli)
    – Besuch der Vorschulkinder im Sportunterricht der (1. bzw.) 2. Klasse
    – ab Juli: Besuch der Kinder bei ihrer zukünftigen Klassenleitung (2. Klasse)
    – Klassenlehrer schlagen Kindergärten Termin vor (Absprache!)
  11. Elternabend (Juli)
    – Klassenlehrer laden zum Elternabend ein (gemeinsamer Termin sinnvoll)
    – Themen: Bekanntgabe der Klasseneinteilung, Vorstellung, Kennenlernen, Der 1. Schultag, Ablauf, Vorbereitung, Ziele, Erwartungen, evt. Material…
    – Brief über Kindergärten an Eltern
  12. „Runder Tisch“ – Nachlese (nach 3 – 4 Schulwochen)
    – Rücksprache der KL mit Kindergärten
    – Angebot für Erzieher: in Schule kommen und Kinder besuchen (Probleme, Anliegen, Wissensfortschritt zeigen,…)
    – lockerer Austausch zwischen Kindergarten und Schule

 

 

Stand: 29.1.2014